Digitale Volumentomographie

Moderne Diagnostik in der dritten Dimension

Patienten profitieren in unserer Ordination in Wien von einem modernen, bildgebenden Verfahren namens DVT = Digitale VolumenTomographie (auch 3D-Röntgen genannt). In gewöhnlichen Fällen, beispielsweise in der Kariesdiagnostik, sind konventionelle (2D) Röntgenaufnahmen ausreichend.

Für spezielle Fragestellung ist die dritte Dimension jedoch unentbehrlich. Beispiele in der modernen Zahnmedizin sind:

Die Strahlenbelastung ist dank moderner Verfahren wesentlich niedriger als bei einer Computertomographie. Die Aufnahme ist in weniger als einer Minute erstellt und kann nach ca. 15 Minuten besprochen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne.

Videos zum Thema 3D-Röntgen

Fragen und Antworten

F:

Kann ich eine DVT Aufnahme nach Hause mitnehmen?

A:

Ja, das ist möglich. Die Aufnahmen werden Ihnen mit einem Betrachtungsprogramm auf einem USB-Stick kopiert. Ihr zuweisender Zahnarzt / Kieferorthopäde kann die Aufnahmen auf einem PC betrachten und weitere Therapieschritte mit Ihnen besprechen.

F:

Wie hoch ist die Strahlenbelastung?

A:

Die Strahlendosis eines modernen DVT entspricht etwa 4-20 Panoramaschichtaufnahmen (Übersichtsbilder, welche als Kontrollaufnahmen ca. alle 2 Jahre erstellt werden). Die Strahlendosis ist geringer als bei einer CT (Computertomographie), jedoch gilt, dass eine strenge Nutzen/Risiko Analyse vorgenommen werden muss (sog. ALARA Prinzip). Ein Beispiel: Für die Kariesdiagnostik ist eine DVT Aufnahme völlig ungeeignet, hingegen ist für die exakte Planung von Zahnimplantaten ein großer Nutzen gegeben.

F:

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

A:

Die digitale Volumentomographie ist eine Privatleistung und wird von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen. Private Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten in den meisten Fällen.

F:

Wie funktioniert ein DVT?

A:

Die Aufnahme basiert auf einem speziellen Strahlengang, Strahlendetektoren und eine hohe Rechenleistung, um die Daten zu einem 3D-Bild zusammenzufügen. Man spricht hier auch von Rekonstruktion. Mittels spezieller Programme wird die Aufnahme wie bei einer Computertomographie dargestellt und so Diagnostik und Planungen vorgenommen.

Digitales Röntgen
Digitale Volumentomographie Weisheitszahn
Planung einer Weisheitszahnentfernung mittels DVT / 3D-Röntgen
Implantat - 3D Planung

Links

Wikipedia
Das Thema auf Wikipedia